Dürfen Hunde Karotten essen?

Es gibt viele Obst- und Gemüsesorten, die sowohl für Sie als auch für Ihren Hund schmackhafte Leckerbissen darstellen können, darunter auch Karotten.

Dürfen Hunde Karotten essen?

Hunde sind von Natur aus Fleischfresser – auch wenn Hunde also nicht unbedingt Gemüse brauchen, können sie als Ergänzung zu einer fleischbasierten Ernährung verwendet werden.

Lesen Sie weiter, um mehr über die potenziellen Vorteile der Fütterung von Karotten für Ihren Hund zu erfahren, und wie Sie dies sicher tun können.

Können Hunde Karotten fressen?

Ja, Ihr Hund kann Karotten essen. Aufgrund ihrer nährstoffreichen Eigenschaften können rohe und gekochte Karotten eine gesunde Ergänzung für die Ernährung Ihres Hundes sein. Jeder Teil der Karotte kann gut für Hunde sein, einschließlich des Blattgrüns an der Spitze. Viele Hunde lieben den Geschmack von Karotten, besonders wenn sie als knuspriger Leckerbissen genossen werden.

Karotten sollten jedoch nicht als vollwertiger Mahlzeitenersatz für das Hauptfutter Ihres Hundes verwendet werden. Karotten enthalten einen höheren Anteil an natürlichem Zucker als andere Gemüsesorten, so dass sie zwar für Hunde unbedenklich sind, aber in Maßen genossen werden sollten. Ein zu hoher Zuckerkonsum kann zu einer Gewichtszunahme führen, die später im Leben Ihres Hundes zu anderen gesundheitlichen Problemen führen kann. Außerdem kann es zu Magenverstimmungen führen, wenn der Zucker zu schnell eingeführt wird.

Denken Sie einfach daran: Obwohl Karotten sehr nahrhaft sind, sollten sie nur als gelegentlicher Leckerbissen verwendet, in kleinen Mengen gefüttert und mit einer gesunden Proteinquelle ausgeglichen werden.

Nährwertangaben zu Karotten

Nachfolgend finden Sie die Nährwertangaben für 1 Tasse rohe, gehackte Karotten laut USDA

  • 53 Kalorien
  • 1.19 Gramm Eiweiß
  • 12.3 Gramm Kohlenhydrate
  • 3.58 Gramm Ballaststoffe
  • 21400 IU Vitamin A
  • 10.600 mcg Beta-Karotin
  • 410 mg Kalium
  • 16.9 mcg Vitamin K

Vorteile der Fütterung von Karotten

Karotten sind eine großartige Option für einen kalorienarmen Snack, den Ihr Hund genießen kann. Sie enthalten viele Nährstoffe und Antioxidantien, was sie zu einer perfekten gesunden Option für einen schnellen Leckerbissen macht.

Laut einer Studie von des britischen Journals für Ernährung ist Vitamin A essenziell für das Wohlbefinden eines Hundes. Es unterstützt die allgemeine Gesundheit, eine gute Immunreaktion, eine gesunde Fortpflanzung, das Knochenwachstum und die Zelldifferenzierung. Es kann auch dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit von Augeninfektionen zu verringern und die Augen Ihres Hundes in Topform zu halten.

Wie man Karotten für Hunde zubereitet

Da Hunde ein anderes Verdauungssystem haben als Menschen, können sie nicht immer Dinge essen, die so zubereitet sind, wie wir es tun würden

Beginnen Sie mit der Fütterung von Babymöhren und arbeiten Sie sich (mit Genehmigung des Tierarztes) zu einer höheren Aufnahme vor, anstatt mit einer großen Portion zu beginnen. Das Schneiden zu großer Karottenstücke könnte eine Erstickungsgefahr darstellen, besonders für kleinere Hunde. Wenn Sie außerdem zu viele Karotten zu schnell füttern, kann dies zu Magenverstimmungen führen, was wiederum Blähungen und Durchfall zur Folge hat. Das ist für niemanden lustig.

Ähnlich wie bei Hundeleckerlis sollten Karotten nur etwa 3 % der täglichen Kalorienzufuhr Ihres Hundes ausmachen. Auf diese Weise verderben sie nicht den Speiseplan des Hundes und verursachen keine Magenverstimmung.

Karotten gesund für Hunde

Hier sind ein paar nützliche Tipps, die Sie bei der Zubereitung von Karotten für Ihren Hund beachten sollten:

1. Kochen Sie sie oder lassen Sie sie roh

Hunde können Karotten entweder gekocht oder roh fressen. Studien haben ergeben, dass das Kochen oder Füttern von pürierten Karotten zu einer besseren Aufnahme von Beta-Carotin, einem der wichtigsten Nährstoffe in Karotten, führen kann. Viele Experten empfehlen jedoch, gehackte oder geschälte Karotten an Ihren Welpen als knackigen Snack zu verfüttern. Sie können mit verschiedenen Texturen spielen, um zu sehen, welche Ihr pelziger Freund bevorzugt.

2. Verwenden Sie Karotten als Ausgleich für eine gesunde Mahlzeit

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Hund Karotten mag oder nicht, versuchen Sie, sie in eine Mahlzeit einzubauen, von der Sie wissen, dass er sie liebt. Wenn Sie Karotten in den Napf Ihres Hundes geben, können Sie den Nährstoffgehalt einer Mahlzeit erhöhen und ihr einen neuen Geschmack verleihen.

3. Probieren Sie die Tiefkühltruhe

Wenn Ihr Welpe zahnt, kann er gerne eine gefrorene Karotte knabbern, um seine Beschwerden zu lindern. Die kühle Temperatur ist nicht nur angenehm für das Zahnfleisch, sondern Karotten liefern auch eine Menge Vitamine und Mineralien für Ihren Welpen. Wenn Sie sich entscheiden, dies zu versuchen, stellen Sie sicher, dass Sie einem Welpen keine Babymöhren füttern, da diese eine Erstickungsgefahr darstellen können.

4. Wählen Sie Bio

Wenn möglich, kaufen Sie Bio-Produkte. Dies hilft, Pestizide von dem Gemüse fernzuhalten, das Sie an Ihr Haustier (und an sich selbst) verfüttern.

5. Waschen Sie Ihr Gemüse immer

Genau wie Menschen fressen auch Hunde nicht gerne ungewaschenes Gemüse. Wenn Sie nicht-biologisches Gemüse kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie das Gemüse abspülen, damit Ihr Hund es in vollen Zügen genießen kann.

6. Bissfest kann besser sein

Wenn Ihr Hund sein Futter gerne inhaliert, schneiden Sie die Karotten, die Sie ihm anbieten, in mundgerechte Stücke, damit er sie genießen kann. So vermeiden Sie die Gefahr des Verschluckens und können Ihren Welpen dazu anregen, etwas langsamer zu essen.

Denken Sie daran: Konsultieren Sie immer Ihren Tierarzt

Das Wichtigste ist, dass Sie Ihre eigenen Nachforschungen anstellen und immer Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie neue Nahrungsmittel in den Speiseplan Ihres Hundes aufnehmen. Auch wenn sie für Sie gut sein mögen, muss das nicht immer für Ihren vierbeinigen Freund gelten.

Mehr zu diesem Thema:

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

Etwa am zweiten Tag des Lebens mit einem neuen Welpen fragen sich die meisten Menschen : "Worauf habe ich mich da bloß eingelassen?" Wenn Sie einen Welpen nach Hause bringen, werden Sie plötzlich mit unangenehmen Verhaltensweisen wie Jammern, Beißen, Springen, Kauen...

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben: "Warum bellt mein Welpe so viel?", dann sind Sie auf dem richtigen Blog gelandet! Wir befassen uns mit den Gründen, warum Welpen bei scheinbar allem bellen, sowie mit Techniken, die Sie zu Hause anwenden können, um übermäßiges...

Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

  Die richtige Wahl des perfekten Alters für die Kastration Ihres Hundes wird in der tiermedizinischen Literatur seit Jahrzehnten diskutiert. In den letzten Jahren haben sich Tierheime und Tierrettungsorganisationen für eine frühzeitige Kastration im Alter von 6...

Dog Owner Reviews