- Werbung -

Dürfen Hunde Pistazien essen?

Was ist eine Pistazienvergiftung?

Richtig verarbeitete Pistazien sind nicht direkt giftig für deinen Hund, aber das Hundesystem kann die Proteine in den Nüssen nicht richtig verdauen. In großen Mengen verzehrt, können Pistazien Magen-Darm-Beschwerden, Fettleibigkeit und Bauchspeicheldrüsenentzündung verursachen. Dies kann bei Hunden auftreten, wenn die Pistazien auf einmal oder in kleineren, aber häufigeren Mengen gefressen werden. Zusätzlich zu den Gefahren, die von den Nüssen selbst ausgehen, können Pistazien auch den Schimmelpilz Aspergillus beherbergen. Hunde sind besonders anfällig für das Aflatoxin, das von diesem Schimmelpilz produziert wird, und eine Exposition kann ernste Folgen für dein Tier haben.

Obwohl Pistazien für Hunde nicht direkt giftig sind, werden sie nicht empfohlen. Das System des Hundes ist nicht darauf ausgelegt, Nüsse zu verarbeiten, und sie können zu Magen-Darm-Beschwerden, Fettleibigkeit und Bauchspeicheldrüsenentzündung führen.

 

Symptome einer Pistazienvergiftung bei Hunden

Anzeichen dafür, dass dein Hund kürzlich zu viel gegessen hat

  • Dehydrierung
  • Durchfall
  • Fettig aussehender Stuhl
  • Erbrechen

Anzeichen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung

  • Dehydrierung
  • Depression
  • Durchfall
  • Schwierige Atmung
  • Fieber
  • Herzrhythmusstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Lethargie
  • Oranger Urin
  • Starke Unterleibsschmerzen
  • Geschwollener Unterleib
  • Erbrechen
  • Schwäche
  • Gewichtsverlust

Anzeichen einer Aflatoxin-Vergiftung durch Aspergillus-Schimmel

  • Gelbsucht
  • Lethargie
  • Leberversagen
  • Appetitlosigkeit
  • Erbrechen

Arten

Obwohl Nüsse wie Pistazien ein häufiger Überträger von Aspergillus-Schimmelpilzen sind, sind sie nicht die einzige Möglichkeit für deinen Hund, mit den von ihnen produzierten Aflatoxinen in Kontakt zu kommen. Aspergillus-Schimmelpilze kommen auf verschiedenen Pflanzen vor, z. B. auf Mais, Heu und Weizen, die möglicherweise für die Herstellung von Hunde- oder Menschenfutter verwendet werden. In einigen Fällen können Tiere das Toxin aufnehmen und es dann über ihre Nebenprodukte wie Milch oder Eier an andere weitergeben. Es gibt keine Tierart, die gegen Aflatoxine immun ist, und es gibt strenge Vorschriften für die zulässigen Mengen in Lebensmitteln. Es gab bereits große Rückrufaktionen wegen Aflatoxinverunreinigungen in Lebensmitteln für Menschen und Haustiere.

Ursachen für Pistazienvergiftung bei Hunden

Obwohl Pistazien an sich nicht giftig sind, bergen sie eine Reihe von Sekundärrisiken. Diese Risiken können sein

Salz

Pistazien, die Menschen für sich selbst naschen, sind oft mit Salz und anderen Gewürzen versetzt. Zu viel Salz kann bei Hunden die Wassereinlagerungen erhöhen und das Risiko einer Nierenschädigung erhöhen. Dies kann besonders für Hunde mit Herzproblemen gefährlich sein.

Aflatoxin

Aflatoxin wird durch den Schimmelpilz Aspergillus verursacht. Der Aflatoxin-Gehalt in Lebensmitteln ist für Menschen nur geringfügig giftig, aber Hunde reagieren akut empfindlich darauf. Auf Baumnüssen wie Pistazien, Walnüssen, Paranüssen und Mandeln sind oft Spuren dieser Schimmelpilze zu finden.

Hoher Phosphorgehalt

Der hohe Phosphorgehalt in den meisten Nüssen kann die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Blasensteinen erhöhen

Verschlucken

Hunde kauen ihr Futter nicht immer so gründlich wie Menschen, was aufgrund der Härte der Nüsse in Kombination mit ihrer Größe und Form zu einer Erstickungsgefahr führen kann. Pistazien werden oft in der Schale verkauft, die in zackige oder scharfe Stücke zerbrechen kann, was die Gefahr erhöht, dass sie die Speiseröhre oder andere Teile des Magen-Darm-Trakts durchstoßen.

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Nüsse enthalten viel Fett, was eine der Hauptursachen für die Entwicklung einer Bauchspeicheldrüsenentzündung ist, einer schmerzhaften Erkrankung, die das Leben deines Hundes erheblich verkürzen kann.

Diagnose der Pistazienvergiftung bei Hunden

Die Symptome dieser Erkrankung veranlassen deinen Tierarzt dazu, eine Anamnese zu erheben, bei der er besonders darauf achtet, welche Lebensmittel dein Tier in letzter Zeit zu sich genommen hat. In der Regel wird eine allgemeine körperliche Untersuchung durchgeführt und ein chemisches Profil sowie ein vollständiges Blutbild erstellt. Urin, Stuhl und Erbrochenes werden ebenfalls untersucht und können auf Grunderkrankungen oder Toxine wie Aflatoxin hinweisen. Eine vorläufige Diagnose, die sich aus der körperlichen Untersuchung und der Anamnese ergibt, kann eine Behandlung erforderlich machen, noch bevor die endgültige Diagnose gestellt wird.

Die weiteren Untersuchungen hängen von den Symptomen ab, die sich zeigen. Wenn dein Hund Anzeichen für eine Schädigung der Speiseröhre oder für eine Dehydrierung aufweist, kann eine Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung des Rachen- und Brustbereichs empfohlen werden, um zu prüfen, ob die Speiseröhre gerissen oder das Herz vergrößert ist. Eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraums kann eine Vergrößerung der Bauchspeicheldrüse oder Flüssigkeitsansammlungen in diesem Bereich aufzeigen.

Behandlung von Pistazienvergiftung bei Hunden

Die Behandlung hängt davon ab, wie sich die Pistazien auf dein Tier ausgewirkt haben. Bei unmittelbaren Problemen wird eine unterstützende Behandlung durchgeführt, einschließlich einer Flüssigkeitszufuhr zur Dehydrierung. Um bestimmte Symptome zu lindern, können Medikamente verschrieben werden. Diese Medikamente können Antibiotika, Mittel gegen Übelkeit oder Schmerzmittel sein, die entweder intravenös oder durch eine intramuskuläre Injektion verabreicht werden.

Eine Aflatoxinvergiftung birgt ein ernsthaftes Risiko für Leberschäden, daher werden oft Hepatoprotektiva und Vitamin-K-Behandlungen empfohlen. Die unterstützende Behandlung ist entscheidend für die Heilungschancen bei Aflatoxin, da es kein Gegenmittel gibt. Wenn dein Haustier anhaltend oder stark erbricht, kann dein Tierarzt empfehlen, die Nahrungsaufnahme über mehrere Tage hinweg zu unterbrechen. Diese Anzeichen treten manchmal bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung auf. Das Ziel dieser Behandlung ist es, die Bauchspeicheldrüse so weit heilen zu lassen, dass die Schwellung zurückgeht.

Wenn der Hund bereit und in der Lage ist, selbst zu fressen, werden in der Regel mehrere protein- und fettarme Mahlzeiten mit hohem Ballaststoffanteil pro Tag empfohlen, um die Heilung zu beschleunigen. Ergänzungspräparate mit Pankreasenzymen können zur Linderung der Bauchschmerzen verabreicht werden, ändern aber in der Regel nichts am Krankheitsverlauf selbst.

Genesung von Pistazienvergiftung bei Hunden

Wenn du den Patienten in einer ruhigen Umgebung unterbringst und darauf achtest, dass dein Tier seine Medikamente vollständig einnimmt, kann das die Genesung beschleunigen. Medikamente wie Antibiotika, Magen- und Leberschutzmittel und Antazida können zur Bekämpfung der Symptome verschrieben werden.

Bei Hunden, bei denen eine Aflatoxinvergiftung diagnostiziert wurde, sind wahrscheinlich Folgetermine zur Überprüfung der Leberfunktion erforderlich. Hunde mit Bauchspeicheldrüsenentzündung müssen in den meisten Fällen für den Rest ihres Lebens auf eine fettarme, ballaststoffreiche Ernährung umgestellt werden. Die Gabe von Bauchspeicheldrüsenenzymen wird den Verlauf der Krankheit wahrscheinlich nicht ändern, kann aber eine gewisse Linderung der starken Bauchschmerzen bringen.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

7,584FansGefällt mir
5,669NachfolgerFolgen
4,216AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Latest Articles

© Hunde-Training-Online.de