16 Gründe, warum Hunde Kot fressen und was man dagegen tun kann

OK, Sie sind also an der Überschrift vorbeigekommen.

Das bedeutet ..

a) Sie haben einen starken Magen

oder

b) Sie wissen, dass ein Hund zu haben bedeutet, sich mit Kot auseinanderzusetzen. (Aber sie sind es wert!)

WArum fressen Hunde Kot?

So eklig das Fressen von Kot für Menschen auch ist, es ist tatsächlich eine häufige Angewohnheit vieler Hunde.

Die möglichen Gründe, warum Hunde Kot wie eine hoch geschätzte Delikatesse finden, sind unterschiedlich … von verhaltensbedingt bis hin zu medizinischer Natur.

Das Fressen von Kot kann etwas so Einfaches wie Langeweile sein … oder es kann mit einem gesundheitlichen Problem wie Diabetes zusammenhängen.

Ich weiß also, dass die Diskussion darüber, warum Hunde Kot fressen, für manche nicht einfach ist … aber sie ist wirklich wichtig.

 

Warum fressen Hunde Kot?

Medizinische Gründe

Beginnen wir mit den möglichen medizinischen Gründen, die dazu führen können, dass Ihr Hund Kot frisst.

1. Enzymmangel

Vor der Domestizierung war die Ernährung eines wilden Hundes von ganzen Beutetieren und der lokalen Vegetation abhängig. Wenn ein Hund ganze Beute frisst, schließt er den Verdauungstrakt mit ein … der natürlich die entsprechende Menge an benötigten Verdauungsenzymen liefert.

Leider werden heutzutage viele Hunde mit stark verarbeiteten Nahrungsmitteln gefüttert.

Verdauungsenzyme tragen dazu bei, dass Ihr Hund seine Nahrung richtig aufnehmen kann. Wenn er nicht über die benötigten Enzyme verfügt … wird die Nahrung unverdaut weitergegeben.

Hunde können zwar selbst Enzyme bilden, aber sie reichen nicht immer aus. Deshalb müssen Sie sicherstellen, dass sie Teil seiner täglichen Ernährung sind.

Indem Sie sicherstellen, dass er die richtige Ernährung erhält, helfen Sie ihm, Krankheiten zu vermeiden.

2. Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI)

EPI ist eine genetisch bedingte Erkrankung, mit der einige junge Hunde zu kämpfen haben … aber sie können auch später im Leben Symptome entwickeln. Sie ist auch als Pankreasinsuffizienz bekannt.

Hunde mit EPI sind nicht in der Lage, viele oder gar keine Verdauungsenzyme in der Bauchspeicheldrüse zu bilden. Wenn Ihr Hund an EPI leidet, muss er mit Enzymen versorgt werden, da er langsam verhungern kann, weil er die Nährstoffe nicht verdauen kann.

Zu den Symptomen von EPI gehören:

  • Gewichtsverlust
  • Durchfall
  • Fressender Stuhl

3. Parasiten

Auch Darmparasiten brauchen Nahrung. Wenn Ihr Hund eine Wurmlast hat, muss er mit den Parasiten um Nährstoffe konkurrieren. Dies führt dazu, dass er weniger Nahrung bekommt, wenn die Parasiten reifen.

4. Erkrankungen, die erhöhten Appetit verursachen

Bestimmte Krankheiten wie Diabetes und Schilddrüsenprobleme können dazu führen, dass sich Ihr Hund hungrig fühlt … auch wenn er eigentlich gar keinen Hunger hat.

Steroide können Ihren Hund auch so hungrig machen, dass er Stuhl frisst. Und seien wir mal ehrlich … viele Hunde brauchen keinen großen Anstoß.

5. Andere Mangelerscheinungen

Es ist möglich, dass Ihr Hund einen Salzsäuremangel hat. Roger DeHann, DVM, weist darauf hin, dass dies die Folge einer schlechten Ernährung oder des Alterns sein kann.

Salzsäure wird vom Körper verwendet, um Proteine aufzuspalten. Wenn Ihr Hund nicht genug davon hat, kann er die Nahrung nicht verdauen und sie wird einfach durchlaufen. Er wird dann mit dem Kot nach fehlenden Nährstoffen suchen.

Laut Joseph Demers, DVM, können Sie auch ein kotfressendes Verhalten beobachten, wenn sie einen Mineralstoffmangel haben.

6. Malabsorption

Jede Erkrankung, die zu einer schlechten Nährstoffabsorption führt, kann wiederum zu Kotfressen führen. Er kann dazu übergehen, seinen eigenen zu fressen, um unverdaute Nährstoffe zurückzubekommen. Oder er findet den Stuhl Ihrer Katze sogar noch reizvoller.

Es ist wichtig, sich zu überlegen, wessen Kot er sucht, denn es kann auch ein Indikator für einen Mangel oder eine Krankheit bei diesem Tier sein.

7. Unterfütterung

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Hund regelmäßig genug Futter geben. Wenn Ihr Hund mit frischer, vollwertiger Nahrung abnimmt, dann füttern Sie ihm mehr!

Und halten Sie sich an einen Zeitplan, denn ein hungriger Hund wird sich andere Futterquellen suchen, die Sie vielleicht nicht mögen

Verhaltensbedingte Gründe

Nachdem wir nun einige der möglichen gesundheitlichen Gründe, warum Ihr Hund Kot frisst, behandelt haben, kommen wir nun zu den möglichen verhaltensbedingten Gründen.

8. Sauberkeit

Es gibt einen wichtigen Zeitpunkt, an dem ein Hund Kot frisst, und das entspricht der natürlichen Ordnung der Dinge. Dies ist der Fall, wenn eine Hündin nach ihren Welpen aufräumt, um das Nest sauber zu halten. Dieser Drang nach Sauberkeit könnte auch der Grund dafür sein, dass andere Hunde den Kot “wegputzen”.

9. Welpen

Welpen sind neugierig und die Erkundung ihrer Umgebung ist ein wichtiger Teil ihrer Entwicklung. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sie bei ihren Abenteuern viele Dinge fressen, darunter auch Kot.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Welpen aus dem Stadium des Kotfressens herauswachsen.

10. Aasfresser

Hunde sind natürliche Aasfresser und Gerüche spielen dabei eine große Rolle. Für uns stinkt Kot … aber für unsere Hunde ist sie fantastisch.

11. Langeweile

Wenn Ihr Hund den ganzen Tag allein zu Hause ist und nicht viel zu tun hat, wird er etwas finden. Wenn zufällig etwas Kot in seiner Reichweite liegt … findet er vielleicht einen neuen Weg, sich zu unterhalten und dabei ein kleines Leckerli zu bekommen.

12. Aufmerksamkeitssuche

Unsere Hunde lieben uns und wollen unsere Aufmerksamkeit. Es mag seltsam erscheinen, aber für einige Hunde ist es immer noch eine gute Sache, wenn sie in Schwierigkeiten geraten. Sie bekommen Ihre Aufmerksamkeit und den zusätzlichen Spaß der Kackjagd auf einmal.

13. Stress

Hunde, die gestresst sind, fressen manchmal Dinge, die sie nicht fressen sollten … und manche bauen Stress ab, indem sie Kot fressen.

14. Welpenzucht

Es ist eine traurige Wahrheit, aber Hunde aus schlechten Züchtungen entwickeln diese Angewohnheit mit größerer Wahrscheinlichkeit. Sie wachsen in einer stressigen Umgebung auf und haben oft einen schlechten Ernährungsstart.

15. Bestrafung

Die Bestrafung für Unfälle im Haus kann dazu führen, dass Ihr Hund glaubt, dass Kacken etwas Schlechtes ist. Dr. Becker warnt die Besitzer davor, aus Unfällen eine große Sache zu machen, da manche Hunde die Beweise später “verstecken” könnten.

16. Hündchen sieht, Hündchen frisst Kacka

Wenn Sie einen jüngeren Hund haben, kann er diese Angewohnheit von einem älteren Hund übernehmen. Manchmal lernen sie dies von ihren Müttern, die dies als eine natürliche Fähigkeit zur Haushaltsführung tun.

Wie Sie Ihren Hund davon abhalten, Kot zu fressen

Inzwischen haben Sie alle Gründe, warum Ihr Hund Kot frisst, ausgeschlossen oder in Betracht gezogen. Jetzt ist es an der Zeit, zu überprüfen, was Sie tun können, um diese ekelhafte Angewohnheit zu Hause zu beenden.

1. Sauber sein

Halten Sie die Dinge sauber und einfach. Wenn Sie Ihren Hund bei Spaziergängen oder im Garten beaufsichtigen, können Sie die Kot wegmachen, wenn sie passiert. Und wenn Sie Katzen zu Hause haben, sollten Sie auch die Katzentoilette oft sauber halten.

2. Die Kraft des Spiels

Halten Sie das Gehirn Ihres Hundes gesund und aktiv. Entwickeln Sie eine Spielroutine, die für Bewegung und geistige Stimulation sorgt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Arbeitshund haben. Vielleicht möchten Sie sich sogar für einen Agility- oder Fly-Ball-Kurs anmelden, um noch mehr zu lernen. Die Auswahl von sicherem Spielzeug, das Unterhaltung bietet, ist auch eine gute Idee für Zeiten, in denen Sie nicht zusammen spielen können.

3. Füttern Sie die bestmögliche Ernährung

Stellen Sie sicher, dass er rohes, vollwertiges und abwechslungsreiches Futter mit hochwertigen Proteinen zu sich nimmt. Rohkost enthält die Verdauungsenzyme, die Ihr Hund braucht, um seine Mahlzeiten zu verarbeiten. Wenn Sie nur gekochtes Futter füttern, sollten Sie auf jeden Fall Verdauungsenzyme zugeben. Rohe, grüne Kutteln sind besonders reich an Verdauungsenzymen und Probiotika.

4. Fügen Sie bei Bedarf Ergänzungsmittel hinzu

Bei einem Mangel an Spurenelementen können Sie laut etwas Seetang hinzufügen. Und bei einem Salzsäuremangel können Sie es mit Apfelessig versuchen (1 Teelöffel pro 11 kg in der Nahrung), der dazu beitragen kann, die fehlende Säure zu imitieren und dem Körper zu helfen, den Mangel zu kompensieren.

5. Auf Parasiten untersuchen

Jedes Mal, wenn Sie feststellen, dass Ihr Hund Schwierigkeiten hat, Nährstoffe aufzunehmen, sollten Sie ihn auf Parasiten untersuchen. Dies ist ein schneller und einfacher Test, den Ihr ganzheitlicher Tierarzt für Sie durchführen kann.

6. Machen Sie aus Kot keine große Sache

Vermeiden Sie Bestrafung! Laut einer Umfrage unter Tierhaltern in Davis … ist Bestrafung nicht effektiv. Die Studie fand auch heraus, dass Futterzusätze, die verwendet werden, um das Fressen von Kot zu stoppen, nur in bis zu 2 Prozent der Fälle wirksam sind.

Auch das Training mit positiver Verstärkung war nicht sehr effektiv.

Behalten Sie die Verdauung Ihres Hundes immer im Auge. Denken Sie daran, dass Ihr Hund möglicherweise vom Kot eines anderen Hundes oder einer anderen Katze angezogen wird, und zwar nicht nur, weil er einen Mangel an etwas hat … sondern weil er das Futter nicht gut aufnimmt.

Kurz gesagt: Kotfressen ist nicht einfach … aber mit ein wenig Detektivarbeit und einfachen Änderungen zu Hause können Sie auf dem Weg zu frischeren Küssen sein. Haben Sie einfach Geduld und seien Sie konsequent.

Mehr zu diesem Thema:

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

Etwa am zweiten Tag des Lebens mit einem neuen Welpen fragen sich die meisten Menschen : "Worauf habe ich mich da bloß eingelassen?" Wenn Sie einen Welpen nach Hause bringen, werden Sie plötzlich mit unangenehmen Verhaltensweisen wie Jammern, Beißen, Springen, Kauen...

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben: "Warum bellt mein Welpe so viel?", dann sind Sie auf dem richtigen Blog gelandet! Wir befassen uns mit den Gründen, warum Welpen bei scheinbar allem bellen, sowie mit Techniken, die Sie zu Hause anwenden können, um übermäßiges...

Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

  Die richtige Wahl des perfekten Alters für die Kastration Ihres Hundes wird in der tiermedizinischen Literatur seit Jahrzehnten diskutiert. In den letzten Jahren haben sich Tierheime und Tierrettungsorganisationen für eine frühzeitige Kastration im Alter von 6...

Dog Owner Reviews