- Werbung -

Wann wird ein Welpe ein Hund? 7 Anzeichen, dass dein Hund kein Welpe mehr ist

Jeder möchte, dass sein Welpe für immer klein bleibt, aber leider müssen sie irgendwann erwachsen werden! Wenn Welpen zu Hunden heranwachsen, ändern sich ihre Bedürfnisse; du musst in der Lage sein, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten, um Fido glücklich und gesund zu halten.

Wenn du davon ausgehst, dass du alle Bedürfnisse deines Welpen erfüllen kannst, während er heranwächst, musst du in der Lage sein, die Zeichen der Reife zu erkennen. Heute erfährst du, was die Anzeichen des Erwachsenwerdens bei Hunden sind und wie du deinen Lebensstil anpassen solltest, um dich richtig um deinen Hund zu kümmern!

#1: Er beruhigt sich

Welpen sind so gut wie immer aufgeregt und bereit, jeden Moment zu spielen. Sie haben eine Menge Energie zu verbrauchen, während sie wachsen, aber das alles ändert sich, wenn dein Hund erwachsen wird. Das Verhalten und Auftreten eines erwachsenen Hundes wird mit der Zeit immer zurückhaltender und ruhiger. Natürlich trifft das nicht auf alle Hunde zu, da einige Rassen wie Golden Retriever aktiver bleiben als andere, aber es ist trotzdem etwas, das du im Hinterkopf behalten solltest, wenn du deinen Welpen dabei beobachtest, wie er erwachsen wird.

Was du tun musst

Wenn dein Hund weniger aktiv wird, bist du vielleicht erleichtert. Endlich bettelt er nicht mehr jede Stunde darum, apportieren zu dürfen! Es ist in Ordnung, wenn du dich ein wenig darüber freust, aber du musst ihn trotzdem dazu ermutigen, regelmäßig zu spielen und die Sozialisierung weiter zu fördern. Genau wie Menschen, werden Hunde ungesund, wenn sie einen sitzenden Lebensstil führen. Dies führt zu verschiedenen Problemen, wenn sie älter werden. Zum Beispiel kann ein sitzender Hund leiden unter:

  • Fettleibigkeit
  • Gelenkproblemen
  • Herzkrankheit
  • Diabetes

Diese Probleme können tödlich werden, wenn du sie nicht schnell behandelst. Spiele jeden Tag mit deinem Hund, um sicherzustellen, dass er gesund und zufrieden bleibt. Als zusätzlichen Bonus ermutigt es auch dich, aktiver zu sein!

#2: Er verliert alle seine Milchzähne

Eines der ersten Anzeichen dafür, dass dein Welpe erwachsen wird, ist, dass er alle seine Milchzähne verloren hat. Wenn Hunde wachsen, brauchen sie ein stärkeres Gebiss, um härteres Futter zu fressen und Stöcke und Spielzeug besser greifen zu können. Wenn diese neuen Zähne kommen, wird dein Welpe nicht mehr lange ein Welpe sein!

Was du tun musst

Golden Retriever

Die Zähne eines Hundes brauchen regelmäßige Pflege, wenn du willst, dass sie ihm erhalten bleiben. Verfaulte Zähne sind schmerzhaft und wenn sie ausfallen, wird es deinem Hund schwer fallen, sein Futter zu kauen. Um dies zu verhindern, lass seine Zähne von einem Tierarzt untersuchen und putzen, wann immer es empfohlen wird!

Nr. 3: Er frisst nicht so viel

Junge Hunde sind sowohl drinnen als auch draußen sehr aktiv, daher müssen sie mehr Kalorien zu sich nehmen als ein erwachsener Hund. Wenn die Reife erreicht ist und sie sich körperlich nicht mehr verändern, brauchen sie nicht mehr so viel Futter, um satt und gesund zu sein.

Was du tun musst

Was du tun kannst, um die Gesundheit deines heranwachsenden Hundes zu gewährleisten, ist, seine Nahrungsaufnahme genau zu überwachen und ihn mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung zu füttern. Nicht sicher, wo du anfangen sollst? Frag deinen Tierarzt! Der Arzt deines Welpen kann dir sagen, welches Futter er braucht, wie viel er braucht und worauf du bei der Nahrungsaufnahme achten solltest.

4: Destruktive Verhaltensweisen werden seltener

Welpen zeigen recht häufig zerstörerische Verhaltensweisen wie das Kauen auf Möbeln, Schuhen, Kissen, etc. Das ist ein Teil dessen, was sie aus Instinkt und Laune heraus tun, und sie sollten mit zunehmendem Alter aufhören, diese Dinge zu tun. Solange du deinem Hund genug Bewegung und Aufmerksamkeit gibst, wird er aufhören zu versuchen, das Haus zu zerstören, wenn du weg bist.

Was du tun musst

Mach weiter mit dem, was du tust! Spiele jeden Tag mit deinem Hund, gib ihm viel Liebe und verbringe Zeit mit dem Training. Wenn er beschäftigt und zufrieden ist, wird er sich wahrscheinlich nicht an deine wertvollen Besitztümer wenden, um damit zu spielen.

Nr. 5: Sein erwachsenes Fell wächst

Welpen haben ein anderes Fell als erwachsene Hunde. Welpenfell ist kurz und wuschelig, während das Fell eines erwachsenen Hundes oft gröber und zumindest ein wenig länger ist. Fido wird seinen Welpenflaum irgendwann ablegen, wenn er beginnt, erwachsen zu werden; dies geschieht in der Regel im Alter von sechs Monaten bis zu einem Jahr.

Was du tun musst

Bürste das Fell deines Hundes oft. Das hält es glänzend und gesund und reduziert die Menge an Haarausfall, so dass du seltener staubsaugen und mehr mit einem Buch entspannen kannst. Wenn sein Fell länger ist, solltest du in Erwägung ziehen, einen professionellen Hunde Friseur aufzusuchen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Nr. 6: Geschlechtsreife tritt ein

Wenn dein Hund die Geschlechtsreife erreicht, bedeutet das, dass er/sie in der Lage ist, einen anderen Hund zu befruchten oder zu gebären. Das haben sie mit anderen Säugetieren wie uns gemeinsam! Stell dir das wie das Erreichen der Pubertät vor. Wenn dein Rüde mehr Interesse an Sex zeigt und deine Hündin anfängt, blutigen Ausfluss zu haben, wirst du wissen, dass sie die Geschlechtsreife erreichen.

Auch interessant: Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

Was du tun musst

Die Geschlechtsreife bei Hunden kommt oft mit einer Menge unberechenbarem oder aufgeregtem Welpenverhalten. Verbringe viel Zeit mit ihnen, um sie zu ermüden und ihnen zu helfen, sich zu beruhigen. Wenn dein Hund unruhig wird, wende alle Beruhigungstechniken an, die du in der Vergangenheit benutzt hast, um ihm zu helfen.

Nr. 7: Er hört auf zu wachsen

Wenn dein Welpe aufhört, körperlich zu wachsen und er bereits geschlechtsreif ist, ist dies ein Zeichen dafür, dass er kein Welpe mehr ist, sondern ein ausgewachsener Hund. Das passiert normalerweise zwischen einem und drei Jahren, je nach Größe und Rasse.

Was du tun kannst

Alles, worum du dich kümmern musst, ist, deinem Hund genügend Platz zum Laufen und Spielen zu geben und ihm einen bequemen Unterschlupf zu bieten. Hunde, die sich eingeengt oder unwohl fühlen, können anfangen, destruktives oder unruhiges Verhalten zu zeigen.

Was auch immer für Herausforderungen das Erwachsenwerden für deinen Welpen mit sich bringt, du wirst in der Lage sein, sie zu bewältigen, ohne ins Schwitzen zu kommen! Mit ein wenig Liebe und Fürsorge wird dein Welpe zu einem glücklichen, gesunden und vielseitigen Erwachsenen heranwachsen.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

7,584FansGefällt mir
5,669NachfolgerFolgen
4,216AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Latest Articles

© Hunde-Training-Online.de