Das beste Alter für die Kastration Ihres Hundes

ab wann hund kastrieren

 

Die richtige Wahl des perfekten Alters für die Kastration Ihres Hundes wird in der tiermedizinischen Literatur seit Jahrzehnten diskutiert. In den letzten Jahren haben sich Tierheime und Tierrettungsorganisationen für eine frühzeitige Kastration im Alter von 6 Monaten und sogar jünger ausgesprochen, um ungewollte Würfe zu verhindern. Als zusätzlicher Anreiz ist die Operation vor der Geschlechtsreife dieser unreifen Welpen schneller und weniger kompliziert. Die Empfehlungen ändern sich jetzt, und neuere Studien deuten darauf hin, dass es von Vorteil ist, mit der Operation zu warten, bis Ihr Hund etwas älter ist, insbesondere bei größeren Hunden.

 

Für männliche Hunde:

Zu den Anzeichen der Geschlechtsreife bei männlichen Hunden gehören das Heben des Beins zur Urinmarkierung (auch im Haus), Buckeln und Übervorsichtigkeit. Einige dieser Verhaltensweisen können schon in jungen Jahren beginnen und sich mit zunehmender Reife bis zum Alter von 12 Monaten oder bei großen Rassen sogar noch älter verstärken. Während dieser Zeit bauen sie mehr Muskeln auf, da sich ihre Wachstumsplatten schließen. Diese Reifung des Bewegungsapparats kann dazu beitragen, bestimmte orthopädische Verletzungen im späteren Leben zu verhindern, insbesondere bei großen Rassen. Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass bestimmte Krebsarten weniger wahrscheinlich sind, wenn man den Hunden Zeit gibt, ihre Geschlechtsreife zu erreichen. Rüden, die bis ins Erwachsenenalter intakt bleiben, können an Prostataerkrankungen, Dammhernien, Perianaltumoren und Hodentumoren erkranken.

Wann sollte ich meinen Rüden kastrieren?

Kleine Hunde haben nicht so viele orthopädische Probleme, daher ist es in Ordnung, sie im Alter von 6-12 Monaten zu kastrieren. Bei großen Hunden, die sehr anfällig für orthopädische Verletzungen/Krankheiten sind, empfehlen wir jetzt, mit der Kastration bis zum Alter von 9-18 Monaten zu warten.

 

Für weibliche Hunde:

Die Anzeichen der Geschlechtsreife bei weiblichen Hunden können Ähnlichkeiten mit denen der Rüden aufweisen, aber auch sie kommen in ihre erste Läufigkeit (Östrus). Dies kann bis zu zwei Wochen lang triefendes Blut bedeuten, begleitet von Launenhaftigkeit und unerwünschter Aufmerksamkeit von Rüden aus meilenweiter Entfernung. Bei den meisten Hündinnen geschieht dies etwa im Alter von 9-10 Monaten oder älter. Ab und zu sehen wir, dass eine Hündin kleinerer Rassen Anzeichen ihrer ersten Läufigkeit im Alter von etwa 6 Monaten zeigt. Wir sehen auch Hunde großer Rassen, die ihre erste Läufigkeit erst im Alter von 12 Monaten oder später entwickeln. Es besteht ein deutlich höheres Risiko, eine Kastration durchzuführen, wenn eine Hündin läufig ist, da die Blutgefäße zerbrechlich sind und sie zu inneren Blutungen neigen. Aus diesem Grund vermeiden wir eine Kastrationsoperation während der Läufigkeit, es sei denn, es handelt sich um einen Notfall. Etwa einen Monat nach der Läufigkeit sind die Blutgefäße stabiler und die Kastration kann sicher durchgeführt werden. Nach der ersten Läufigkeit haben sich die Gebärmutter und die Blutgefäße jedoch irreversibel in einen reifen Zustand verändert, und die Kastrationsoperation ist schwieriger als bei einer unreifen Hündin. Zu den Vorteilen einer Kastrationsoperation bei Hündinnen, die sich der Reifephase nähern, gehören ein geringeres Risiko für orthopädische Probleme, ein geringeres Risiko für Krebserkrankungen (insbesondere Brustkrebs) und ein geringeres Risiko für Harninkontinenz.

Wann sollte ich meine Hündin kastrieren lassen?

Wir empfehlen, mit der Kastration zu warten, bis Ihre Hündin mindestens über 6 Monate alt ist, bei größeren Hunden wahrscheinlich sogar noch älter. Die Vorteile sind bei größeren Hunden viel ausgeprägter, aber bei Schoßhunden gibt es keinen großen Unterschied. Studien haben gezeigt, dass große Hunde, die vor dem Alter von 6 Monaten kastriert wurden, ein etwas höheres Risiko für orthopädische Probleme und bestimmte Krebsarten haben, und dass dieses Risiko mit 12 Monaten statistisch gesehen geringer ist. Was statistisch gesehen in jedem Alter dazwischen passiert, muss noch genauer untersucht werden. Wir wissen, dass mit jeder Läufigkeit das Risiko für ein Adenokarzinom der Brust (Brustkrebs) und das Risiko für Pyometra (eine lebensbedrohliche Gebärmutterinfektion, die eine Notoperation und intensive Pflege erfordert) steigt. Wenn wir in der Lage sind, Hündinnen so alt wie möglich werden zu lassen, aber es schaffen, sie kurz vor ihrer ersten Läufigkeit zu kastrieren, scheint dies die ideale Situation zu sein, aber es ist schwierig vorherzusagen, wann diese erste Läufigkeit sein wird. Die Kenntnis der Familiengeschichte kann hilfreich sein, ist aber immer noch keine exakte Methode, um zu wissen, wann die erste Läufigkeit eintritt.

Mehr zu diesem Thema:

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

43 Tipps für neue Welpenbesitzer

Etwa am zweiten Tag des Lebens mit einem neuen Welpen fragen sich die meisten Menschen : "Worauf habe ich mich da bloß eingelassen?" Wenn Sie einen Welpen nach Hause bringen, werden Sie plötzlich mit unangenehmen Verhaltensweisen wie Jammern, Beißen, Springen, Kauen...

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Warum Welpen bellen und wie man es stoppt!

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben: "Warum bellt mein Welpe so viel?", dann sind Sie auf dem richtigen Blog gelandet! Wir befassen uns mit den Gründen, warum Welpen bei scheinbar allem bellen, sowie mit Techniken, die Sie zu Hause anwenden können, um übermäßiges...

Dürfen Hunde Chips essen?

Dürfen Hunde Chips essen?

Woah! Mein Hund hat eine ganze Tüte Kartoffelchips gegessen! Was soll ich tun? Knusprig und lecker, Chips gehören zu den häufigsten Snacks im Haushalt. Während man sich abends einen Film ansieht, ist es schwer, diesen Leckereien zu widerstehen. Manchmal fühlen sich...

Dog Owner Reviews