- Werbung -

Was du deinen Tierarzt beim ersten Besuch deines Welpen fragen solltest!

Der Tag ist endlich gekommen! Du hast deinen neuen Welpen abgeholt, alles Notwendige besorgt und bist bereit, mit dem Aufbau einer lebenslangen Bindung zu beginnen! Einer der allerersten Schritte im Leben deines Welpen ist der erste Tierarztbesuch!

Schieb den ersten Tierarztbesuch deines Welpen nicht auf, wenn du weißt, wann du ihn abholst! Innerhalb der ersten paar Tage, nachdem dein Welpe nach Hause gekommen ist, solltest du ihn zu einer körperlichen Untersuchung bringen, die dich über den allgemeinen Gesundheitszustand deines Welpen informiert, einen Impfplan erstellt, die Welpenpflege für das erste Jahr plant und dir hilft, weitere Fragen zu beantworten!

Viele Tierheime und Züchter verpflichten sich, die Welpen zu einem Tierarzt zu bringen, bevor sie sie an ihre neuen Besitzer abgeben. Es ist jedoch ratsam, einen eigenen Untersuchungstermin zu vereinbaren, um sicherzugehen, dass dein neuer Welpe keine Probleme hat oder sich etwas zugezogen hat, bevor du ihn bekommst.

Ist mein Welpe generell gesund?

Das Erste, was jeder Welpenbesitzer wissen möchte, ist, ob sein neuer Welpe gesund ist! Während des ersten Tierarztbesuches sollte dein Tierarzt den körperlichen Zustand deines Welpen besprechen, seine Vitalwerte überprüfen und Blut- und Kotproben entnehmen, um ihn auf Grunderkrankungen oder Parasiten zu testen. Gewicht, Augen, Ohren, Nase, Maul, Zähne, Haut und Fell sowie die Genitalien deines Welpen sollten von deinem Tierarzt untersucht werden, um sein allgemeines Wohlbefinden und seine Entwicklung je nach Alter zu bestimmen. Zusätzlich sollte der Tierarzt die Temperatur, die Lunge, den Bauch und die Lymphknoten untersuchen, um festzustellen, ob die Atmungs- und Magen-Darm-Organe gut funktionieren.

Auch interessant: 43 Tipps für neue Welpenbesitzer

Wie oft soll ich meinen Welpen füttern?

Dies ist eine Frage, die viele neue Welpenbesitzer haben und oft unterschiedliche Antworten erhalten! Am besten besprichst du dich mit deinem Tierarzt über die Menge des Futters und wie du die Fütterung in Abhängigkeit von Alter, Rasse und Entwicklung deines Welpen einteilen solltest. Im Allgemeinen neigen Welpen dazu, häufiger zu fressen als ein erwachsener Hund (3-4x pro Tag) im Alter von etwa zwei Monaten bis sechs Monaten. Kleinere und häufigere Mahlzeiten sind einfacher für die Verdauung deines Welpen und helfen ihm, sein Energieniveau den ganzen Tag über zu halten!

Welches Futter sollte ich meinem Welpen füttern?

Eine weitere gute Frage für deinen Tierarzt! Jeder Welpe ist anders und jede Rasse benötigt andere Nährstoffe in ihrem Futter, um ihre Entwicklungsbedürfnisse und Triebe zu erfüllen. Wenn du deinen Welpen mit der richtigen Welpennahrung fütterst, ist das gut für sein gesamtes Wachstum und kann ihm helfen, Hautprobleme, Allergien, Übergewicht und andere gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Welpenfutter enthält in der Regel einen höheren Anteil an Proteinen, gesunden Fetten und Kalorien, die Welpen für ihr Wachstum benötigen, als das Futter für ausgewachsene Hunde. Und bei der Vielfalt an Futtertypen, die es gibt, von Kibble, frisch gekochten, verpackten Mahlzeiten, roh, selbstgemacht, usw., kann dein Tierarzt dir helfen, die beste Auswahl für deinen Welpen zu treffen!

Wie oft sollte ich mit meinem Welpen auf das Töpfchen gehen?

Das Töpfchentraining deines Welpen hängt davon ab, dass du einen konsistenten Zeitplan für deinen Welpen einhältst. Vom Füttern, Spielen, Schlafen bis hin zum Töpfchen gehen, sollten alle täglichen Aktivitäten deines Welpen geplant werden, damit du besser vorhersagen kannst, wann und wie oft dein Welpe im Laufe des Tages aufs Töpfchen gehen muss. Lerne mit unseren hilfreichen Tipps, wie du einen eigenen Zeitplan für deinen Welpen entwickeln kannst! Tagsüber müssen Welpen häufig aufs Töpfchen gehen (über Nacht können sie es normalerweise länger “halten”). Als Richtwert kannst du das Alter deines Welpen in Monaten nehmen und durch die Hälfte teilen, um zu bestimmen, wie lange er es aushalten kann. (Beispiel: Ein 3 Monate alter Welpe sollte alle 1,5 Stunden zur Erleichterung rausgenommen werden) Wenn sie es bereits länger aushalten, beginne mit dieser Zeit und steigere sie von dort aus!

Auch interessant: Wie lange können Sie einen Welpen allein lassen?

Welche Impfungen braucht mein Welpe?

Bitte deinen Tierarzt bei deinem ersten Tierarztbesuch um eine ausführliche Erklärung der verschiedenen Parasiten und Krankheiten, die du beachten solltest und welche vorbeugenden Maßnahmen du ergreifen musst. Wenn du einen Impfplan für deinen Welpen aufstellst, ist es gut möglich, dass er nicht einmal alle Impfungen benötigt, wenn man die Umstände deines Wohnortes und sein Risikoniveau berücksichtigt. Je nach Alter deines Welpen wird dich dein Tierarzt über einen geeigneten Impfplan beraten und dir eine Liste der empfohlenen Impfstoffe für deinen Welpen geben. Hier ist eine Beispielliste der üblichen empfohlenen Impfungen für junge Welpen:

  • Bordetella

  • Staupe

  • Hepatitis

  • Parainfluenza

  • Parvovirose

  • Tollwut

Auch wenn es sich nicht um einen Impfstoff handelt, solltest du deinen Tierarzt fragen, ob er deinem Welpen ein Mittel gegen Herzwürmer verschreibt. Diese Krankheit kann mit einem regelmäßigen Medikament verhindert werden, das dein Tierarzt deinem Welpen verschreiben kann.

In welchem Alter sollte ich meinen Welpen kastrieren oder sterilisieren lassen?

Eine Kastration wird in der Regel ab einem Alter von etwa sechs Monaten durchgeführt, allerdings können Welpen auch in jüngerem und älterem Alter kastriert werden. Viele jüngere Rettungshunde werden entweder kastriert oder kastriert, bevor sie zu ihren neuen Besitzern gebracht werden, und bei einigen Hunderassen kann es für ihre Entwicklung von Vorteil sein, mit dem Eingriff zu warten, bis sie etwa ein Jahr alt sind
Besprich mit deinem Tierarzt, was die richtige Option für deinen Welpen ist, je nach Alter, Größe, Rasse und Genetik.

Wann kann ich meinen Welpen nach draußen bringen und mit anderen Hunden treffen?

Obwohl es generell empfohlen wird, zu warten, bis dein Welpe seinen Impfplan abgeschlossen hat, um Krankheiten wie Parvovirose, Staupe und Parainfluenza vorzubeugen, kann es sein, dass dein Tierarzt dir sagt, dass es in Ordnung ist, deinen Welpen nach der dritten Impfung für Spaziergänge in weniger bevölkerten Gebieten und in der Nähe von anderen geimpften Hunden nach draußen zu bringen! Wenn dein Welpe jedoch noch nicht geimpft ist, solltest du darauf achten, dass er nicht an dem Kot anderer Hunde schnüffelt oder frisst und sich generell von anderen Hunden fernhält, vor allem, wenn du nicht weißt, wie es um seinen Gesundheitszustand oder seine Impfungen steht. Erkundige dich bei deinem Tierarzt, in welchem Stadium des Impfplans dein Welpe spazieren gehen darf und wann er mit einem anderen Hund interagieren kann.

Wann sollte ich mit dem Welpentraining beginnen?

Es ist nie zu früh! Dein Tierarzt kann eine gute Quelle sein, um einen vertrauenswürdigen und lokalen Welpentrainer in deiner Gegend zu finden. Behalte die individuellen Bedürfnisse deines Welpen und deine Ziele im Hinterkopf, wenn du nach Welpentrainern suchst. Einige bieten Einzeltraining an, während andere Trainingssitzungen im Klassenstil anbieten, und suche nach Trainern, die einen Stil verwenden, der sich für dich richtig anfühlt. Wenn du keinen Welpentrainer in deiner Nähe findest, der deinen Bedürfnissen entspricht, gibt es auch Online-Welpentrainingsprogramme die dir beibringen, wie du deinem Welpen die Grundkommandos beibringst, wie du mit deinem Welpen kommunizierst und Führungsqualitäten entwickelst, wie du mit dem Verhalten deines Welpen umgehst, wie z.B. Nagen und Kauen, Töpfchentraining und vieles mehr.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

7,584FansGefällt mir
5,669NachfolgerFolgen
4,216AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Latest Articles

© Hunde-Training-Online.de